Kultur des Wandels / nächste Aktivitäten:
>>>4. KdW-Fest 2016, zum autofreien Sonntag, 29.5.2016, Osterstraße Hannover
>>> Schaffung eines weiten, aktiven KdW-Netzwerks in und für Hannover

>>> KdW-StadtForum, 18.+24.7.2015
>>> KdW beim Glockseefest, 26.7.2014
>>>
KdW-Fest 2014 Hannovers Stadt-Fest zum KulturWandel
>>> KdW-Crowdmap: interaktiver Nachhaltigkeits-Stadtplan
>>> KdW--Fundus in Vorbereitung: das "Nutzen statt Besitz"-Netzwerk

Kultur des Wandels (KdW) ist ein offenes Netzwerk engagierter Akteure für eine zukunftsfähige, gemeinwohlorientierte Stadtgesellschaft. KdW sammelt Hannovers nachhaltige Angebote und innovative Projekte der regionalen Beteiligungskultur und macht die bunte Vielfalt durch kreative Veranstaltungen und Aktionen sichtbar und erlebbar. So fördert KdW die teilnehmenden Menschen und Gruppen und beschleunigt den kulturellen Wandel in eine l(i)ebenswerte, zukunftsfähige Gesellschaft. KdW vernetzt ein breites Spektrum engagierter Akteure aus den Bereichen Kultur und Nachhaltigkeit, sowie Wirtschaft und Medien.


KdW wird sesshaft :-) Wir kooperieren mit der "Bauteilbörse" des "Bauhaus Glocksee e.V." und nutzen gemeinsam deren Räume auf dem Glockseegelände. Dies ermöglicht uns, die vielen Ideen und Angebote der KdW-Netzwerkpartner zu sortieren, zu vernetzen und zentral vorzustellen und/oder anzubieten.
Besuche uns doch einmal an einem der offenen KdW-Treffen: immer am letzten Dienstag im Monat ab 19 Uhr in der Glocksee-Bauteilbörse.,

KdW-Fest 2016, 29.5.2016, 11-18 Uhr > Osterstraße Hannover beim autofreien Sonntag

Zum autofreien Sonntag 2016 veranstaltet das KdW-Netzwerk seine über 3 Jahre entwickelte "KdW-WG“, eine temporäre Open-Air Wohngemeinschaft mit inszenierten Themenräumen für die Inhalte der beteiligten Akteure. In der KdW-WG geht es darum, innovative, nachhaltige und kreative Beteiligungsprojekte durch partizipativ-kulturelle Aktionen und Präsentationen einer breiten Zielgruppe vorzustellen und erlebbar zu machen. (Ein Nebeneffekt für die Teilnehmer/innen ist, ihr "soziales Kapital“ untereinander durch die gemeinsame Inszenierung zu steigern und interdisziplinäre Kooperationen und Erfahrungsaustausch zu fördern.) Der Schwerpunkt der thematischen Inhalte und ihrer kulturellen Inszenierung liegt am autofreien Sonntag auf Beteiligungs-Angeboten.
Das KdW-Netzwerk ist mit 20 Ausstellern auf einer Fläche von ca.700 qm auf der Osterstraße zu finden. Dazu gibt es mobile Exponate und Aktionen, die sich auf der Gesamtveranstaltung bewegen.

Für die Besucher/innen der KulturWandel-WG bietet sich ein abwechlungsreiches Informations- und Mitmachangebot (auch für Kinder und Familien), das insbesondere neue Projekte und Organisationen aus Hannovers Nachhaltigkeits- und Kulturszene präsentiert. Die KdW-WG lädt mit ihren engagierten Akteuren und niederschwelligen Beteiligungsaktionen zum Verweilen ein und bietet in kreativ-gemütlichem Ambiente Raum für persönliche Gespräche und Informationen.

Akteure und Aktionen der KdW-WG:
Kultur-des-Wandels Netzwerk > Prototypingwerkstatt rollender Glückskiosk
KulturRaum Region Hannover e.V > PopUp Galerie / Kröpcke-Open
Klugbeisser > Veganes-Catering
Solidarische Landwirtschaft
Bürgerbüro Stadtentwicklung > Beteiligungsplattform hannovermachen.de
DCROW > Public-Art-Machine.de + Hannovers WandelKarte
Wissenschaftsladen Hannover e.V. > Lastenrad Hanah
WerTzeug > Materialtauschbörse
Glocksee Bauteilbörse > Workshops
WandelWerte e.V. > Upcycling-Streetkorb und Energiebox
Positive Nett-Works e.V. > Open-Island Ausstellung
TransitionTown e.V. > WanderGarten
Pagalino Gemeinschaftsgarten
Gemeinwohlökonomie > Neuer Wirtschaftsraum
FNorden e.V. > Freifunk Hannover
BetaTestr > PrototypenTest
Lindener Trommelfreunde > Trommeln
Kultur-des-Wandels Netzwerk > Ihme-Kult-Ur Ideensammlung
Aqua Levis > Verkostung gesundes Wasser
Global Partnership > nachhaltiger Tourismus
Die Farbhexen > Kunstaktion und Kröpcke-Ausstellung
Foodsharing Hannover > Lebensmittel retten und verteilen
Biowerkstatt > Terra Preta
Werkstattatelier KulturPraxis

Viele Gruppen, Initiativen, Menschen arbeiten an verschiedenen Teilen des gesellschaftlichen Kulturwandels; gemeinsam wird ein Zukunftsbild daraus. Das KdW-Fest versammelt die regionalen Akteure zu einem gemeinsamen Fest im Stadtzentrum. Dem Engagement und der Kreativität der mitwirkenden Personen, Gruppen und Organisationen sind (fast) keine Grenzen gesetzt. Hierbei geht es um Inhalte statt Profit, um Lebensfreude und Gemeinschaft. Probieren wir die Zukunft einmal aus, die wir uns wirklich wünschen.


KdW-StadtForum, 18.+24.7.2015
Das KdW-StadtForum ist der Beitrag des KdW Netzwerkes zum Stadtbeteiligungsprozess „Mein Hannover 2030“. Wir bereichern den Stadtentwicklungsprozess mit Hannovers kreativem Potential und stellen innovative Methoden partizipativer Stadtentwicklung
vor. Indem wir uns auf einen gemeinsamen Prozess von der Idee zur Umsetzung in einer Präsentation einlassen, machen wir ein Stück nachhaltige Stadtentwicklung direkt erfahrbar.
Hier die Einladung für Akteur/innen zum Download.
18.7.2015: Thematischer Kreativ-Workshop
9.30-18 Uhr, Faust, Warenannahme, Zur Bettfedernfabrik 1
Wir freuen uns auf zivilgesellschaftliche Akteur*innen, die ihre Visionen an einem
der bereits de nierten Thementische in den Beteiligungsprozess ein ießen lassen
oder einen weiteren Tisch erö nen. Wir wollen uns vernetzen, Ideen zusammentragen,
sie diskutieren und für die Ergebnispräsentation kreativ auf den Punkt
bringen. Die Vorbereitung der Präsentationen mittels kultur-kreativer Formate
(Theater, Musik, Kunst, Film...) wird professionell begleitet.

24.7.2015: Ergebnispräsentation
16-18 Uhr, Neues Rathaus Hannover, HodlerSaal
Wir freuen uns auf ein interessiertes Publikum aus Verwaltung, Politik, Medien
und der Stadtgesellschaft, dem wir unsere gesammelten Bürgerwünsche in einer
partizipativen, thematischen Zukunfts-Revue eindrücklich präsentieren.
formlose Anmeldung an kdw@artlab4.de erforderlich (begrenzte TN-Zahl).


Einladung für Akteur/innen zum Download.

Mitspieler/innen gesucht!
Das KdW-Fest ist ein Beteiligungsfest der regionalen Akteure und Gruppen für gesellschaftlichen Wandel. Alle sind eingeladen, Ihren Beitrag vorzustellen, mit den anderen zu diskutieren und zu vernetzen.
Wir alle haben nicht viel Zeit, großen Aufwand dafür zu betreiben. Deshalb zählt beim KdW-Fest Kooperation, Spontaneität und Improvisation. Aber kommt bitte ALLE und zeigt was Ihr macht, damit alle sehen können, was hier in Hannover alles läuft...


Die KdW-Akteure und Partner,
alphabetisch
A-H
aha-Gebrauchtmarktbörse
Allerweltsladen
aqua levis
Ars Scribendi
artlab4 Nachhaltigkeitskollektiv
Artothek
attac Hannover
AWO - rollende Baustelle
Balkan-Tanz-Gruppe
Bildungswerk Arbeit & Leben (DGB)
Biowerkstatt
Bum-Bier
Bürgerbüro Stadtentwicklung
Cannabis-Initiative Hannover
Carribean Dance Salsa
Erntezeit Hannover
Fairkauf
Faust e.V. (Kulturzentrum)
FIRST HAND Tauschmarkt
Fräulein Wunder AG
Freicycle
Freifunk Hannover
Freundeskreis Hannover e.V.
Fridolin´s Spielwaren
Friedensbüro Hannover
Fuchsbau
HannoFair Geld
Hannover / Agenda21 & Nachhaltigkeitsbüro
Hannover / Kulturbüro
Hannover / Umwelt und Stadtgrün
Hannover tanzt historisch
I-P
iik e.V.
Indiego Glocksee / Jam-Session
Jay Wad & Band (Musik)
KATT e.V.
Klimaschutzleitstelle
KreHtiv Netzewrk Hannover e.V.
Kröpcke-Musical (Musik)
KulturRaum Region Hannover
Kumpanei e.V.
La Mer (Musik)
La Provence
MakerFaire (Heise-Verlag)
March against Monsanto
Mittmachküche
Oekostadt Hannover e.V.
Ombeni
O.P.E.N. Art (Musik)
Pavillon Hannover (Kulturzentrum)
Peace Development Crew (Musik)
Positive Nett-Works e.V.
Playbag (Recycling-Mode)
pool.communication
Q-Z
Sam Nok
Schwarze Rose
Shango (Musik)
Staatstheater / Ballhof
Stadtkind Hannover
Stiftung Leben&Umwelt
Sulian (Musik)
Tauschring Hannover
Transition Town Hannover e.V.
Unique Planet
Urban FutureS Netzwerk
Waldlichtung
WandelWerte e.V.
Welt in Hannover
Werkstatt-treff Mecklenheide
WerTzeug (Materialtauschbörse)
Wiederkäuer (Recycling-Mode)
Wissenschaftsladen Hannover e.V.

Frühere KdW-Aktionen:

KdW-Fest auf dem Weißekreuzplatz, 28./29. Juni 2014, hier gehts zur Bildergalerie
Unser rollender Glückskiosk ist auf Veranstaltungen unterwegs und wird von Schulen für Kultur-Workshops gebucht. Hier eine Bildergalerie vom autofreien Sonntag 2014 KdW wird in das "Urban futures" Netzerk aufgenommen, das jährliche Fest wird zum gemeinsamen Sommerhighlight. Mit der United.crowdmap beginnt KdW 2013, die regionalen Akteure gesellschaftlichen Wandels auf einer interaktiven Onlinkarte zu verorten. Auf der Crowdmap kann sich jede/r kostenfrei auch selber mit seinen/ihren Ihnalten und Angeboten eintragen.
KdW-Fest am Kröpcke und Ballhof, 15./16. Juni 2013, eine andere Gesellschaft einfach mal ausprobiert...
Zur Bildergalerie Kröpcke
Zur Bildergalerie Ballhof
KdW-Fest > facebook-event

KdW ist 2013 auf der MakerFaire, dem autofreien Sonntag, dem Symposion "KlimaKunstStädte" und anderen Veranstaltungen präsent & aktiv.
KdW bei MakerFaire > facebook-event
Auf den KdW-Treffen im ca. 2-wöchentlichen Rythmus kommen Kulturschaffende und Nachhaltigkeitsakteure zusammen. Aktuelle Themen und Projekte werden diskutiert und (manchmal gemeinsam) geplant.
Teilnahme und Gründung beim TTH-Visionskongress Feb. 2012 2012 nahm das junge KdW-Netzwerk am weltgrößten Schützenausmarsch teil. Wir waren als "blühende Landschaft" unterwegs und haben viel gute Laune versprüht :-) In einem partizipativen künstlerischen Prozess wurde die Fassade der TransitionTown Hall in Limmer gestaltet und wetterfest gemacht.


>>> Hier geht´s zur KdW-GutCard
(was das ist, wissen wir selbst noch nicht genau. Bisher haben wir zwar ein paar Ideen, aber nicht genug Zeit, sie ordentlich umzusetzen. Schreib uns bitte, wenn Dir dazu etwas Wünschenswertes einfällt :-)


Allgemeiner Info-Flyer des KdW-Netzwerks:



Download KdW-Flyer


United.crowdmap, interaktiver Stadtplan für Akteure gesellschaftlichen Wandels.


Gesellschaftlicher Wandel ist vielerorts im Gange. Viele der Initiativen, Projekte und Angebote funktionieren am besten in einer lokal vernetzten Umgebung und Gemeinschaft. Diese OpenSource Anwendung einer interaktiven Karte ist glokal skalierbar, thematisch gegliedert und lässt allen Nutzer/innen die volle Gestaltungsfreiheit über ihren kostenlosen Eintrag.
Über eine "ALERT"-Funktion kann man (nach räumlicher und thematischer Filterung) relevante Informationen sofort erhalten - per mail oder direkt aufs Handy.

https://united.crowdmap.com/

Aktuell erarbeiten wir mit unserem Partner DCrow.de eine responsive Version der hannoverschen WandelKarte (sobald sie fertig ist, stellen wir sie hier vor :-)

Die United.Crowdmap ist eine offene OnlineKarte von und für Hannovers Nachhaltigkeits-Akteure.
>>> Hier anschauen und kostenlos eintragen.

Impressum:

Die Inhalte dieser Website werden nach bestem Wissen und Gewissen von Joy Lohmann, artlab4 zusammengestellt. Fehler können immer passieren, wenn Sie solche finden oder andere Kritik/Fragen/Anregungen haben, nehmen Sie bitte direkt Kontakt auf unter kdw@artlab4.de


Kultur des Wandels
c/o Positive Nett-Works e.V.
Limmerstr. 57, 30451 Hannover
Tel. 0511-9887603
www.p-n-w.net
www.artlab4.de
www.kulturdeswandels.de